5 wesentliche Schritte gegen Corona – Was können wir tun?

Schritt 1: Die Stärkung unseres Immunsystems (Abwehrsystem). Als die Pandemie bei uns im März 2020 bekannt wurde, war mein erster Gang der in die Apotheke. Den Vorrat an Produkten der Heilpflanze „Echinazea purpurae“ füllte ich auf.[1] In den gegenwärtig herausfordernden Zeiten ist ein intaktes Immunsystem (Abwehrsystem) von hoher Bedeutung. Dazu möchte ich als HeilpraktikerIn gerne einen Beitrag leisten.

Schritt 2: Körpertemperatur. Wesentlich ist auch die Körpertemperatur. Darauf zu achten, sie auf durchschnittlich 37,5° zu halten. Das ist unsere „Funktionstemperatur“. In den meisten Fällen – Ausnahmen bestätigen die Regel – ist unser Immunsystem von Grund auf perfekt angelegt. Ebenso wie der menschliche Organismus – meist -. Am Anfang unseres Lebens stärken Kinderkrankheiten und Impfungen dieses System.

Schritt 3: Ernährung.Ein weiterer wesentlicher Aspekt ist die Ernährung. Es ist nicht gleichgültig, was, wieviel, womit zusammen und wann wir etwas essen. Einen guten Start für den Tag habe ich auf meiner Website neben meinem Ernährungskurs hier für Sie: „Morgenmüsli“. Und achten Sie darauf, genügend zu trinken.

Schritt 4: Bewegung und/oder Sport auch an frischer Luft sind weitere Faktoren, den Körper in seinen Funktionen aufrecht zu erhalten. Sauerstoffzufuhr durch einen Spaziergang im Wald, eine Fahrradtour regelmäßig gemacht fördert,  ebenso Morgengymnastik auch. Siehe hierzu: „Morgengymnastik“.

Schritt 5: Die Seele Seelische Gesundheit ist m.A.n. ein weiterer Faktor. Wann werden wir krank? Wann werde ich krank? Oft, wenn es einen Einbruch meines allgemeinen guten seelischen Befindens gibt. Trauer, Verlust, Scheitern, partnerschaftliche Probleme, Ängste, große Herausforderungen, Stress. Wie ein gewisses innerliches, seelisches „Gebrochensein“. Dann haben bei mir Krankheitserreger eine Chance. Sonst weitaus weniger. Meistens bekomme ich einen „Lippenherpes“. Windpocken-Viren lagern beim menschlichen Organismus im Rückenmark. Die innerlich gefühlte Schwäche scheint  die Immunabwehr zu senken und Viren können im Blutkreislauf nicht mehr abgewehrt werden.

Was ist seelische Gesundheit, so sie ein Faktor ist? M.A.n. handelt es sich um ein Maß an Ausgeglichenheit, die der Mensch erlebt bzw. sich selber oft erschaffen kann.

Dr. Nossrat Peseschkian entwickelte ein System, nach dem der Mensch größtenteils in der Lage ist, seine innere, seelische Gesundheit aufrecht zu erhalten. Dies sind die Aspekte:

Vier Aspekte menschlicher Ausgeglichenheit und seelischem Wohlbefindens – so gelebt –[2]

Wenn diese Aspekte einigermaßen ausgeglichen bedient werden – so die These -, ist seelische Gesundheit gewährleistet. Ist nach dieser Theorie  seelische Gesundheit gegeben, arbeitet das Immunsystem intakt, in vielen Fällen. Da wir Menschen jedoch dazu neigen, sie  nicht ausgewogen zu bedienen, haben Krankheiten eine Chance.

Passen wir auf uns und auf andere auf!


[1]Nicht bei Autoimmunkrankheiten anzuwenden. Im Zweifel immer den behandelnden Arzt oder HeinpraktikerIn konsultieren.

[2]Frei nach Aufzeichnungen eines Vortrags von Dr. Peseschkian

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.