Wie geht Wunschgewicht?
Das Morgenmüsli - total lecker

Step by step. Unglaublich einfach: Morgenmüsli – Tipp Nr. 1

Wie geht Wunschgewicht? Beginne mit dem Morgenmüsli. Es hilft dir, dich satt und gleichzeitig „Leicht wie ein Turnschuh zu fühlen“. Mit dem Konzept haben wir über 20 Jahre deutschlandweit 160.000  SeminarteilnehmerInnen zu ihren Zielen geführt. Wie schaffen wir nun diesen leichten Start in den Tag? Das Rezept folgt. Das Morgenmüsli ist erfrischend, leicht und unbelastend. Seither ist dieses Morgenmüsli für mich der „Kick“ für den Tag. Jeden Morgen fühle ich mich fit und leicht. Aus diesem Grund möchte ich gerne mein Wissen weitergeben, damit Sie/du sich auch diesen „Kick“ am Morgen holen.

Wasser

Bevor Sie den Morgen mit dem „Morgenmüsli“ beginnen, trinken Sie am Besten auf den nüchternen Magen ein Glas Wasser (ohne Kohlensäure). Auf die Säure allgemein, komme ich später in meinem Seminar zu sprechen, siehe hierzu

Also das Wasser sollte nicht eiskalt sein, eher angewärmt ist empfehlenswert. Die ayurvedische Medizin empfiehlt eine solche Vorgehensweise. Warmes, zumindest nicht eiskaltes Wasser morgens regt auch die Verdauung an. Unser Körper funktioniert auf ca. 37,5° Normaltemperatur. All seine Tätigkeiten führt er auf dieser Basis aus.  Stets auf „Funktionstemperatur“ zu bleiben, ist eine gute Vorkehrung. Das Immunsystem arbeitet so, größtenteils. Das ist die Begründung für ein uns allen bekanntes Motto im Winter: „Zieh dich warm an, sonst erkältest du dich noch!“ So, aber jetzt befinden wir uns noch im heißen Sommer. Da tut leichte Nahrung besonders gut!

Der Einkaufszettel:

  • Mittelgroße Äpfel
  • Magerquark
  • Walnüsse
  • Leinsamen
  • plus ein Öl mit hoch ungesättigten Fettsäuren (Distelöl, Rapsöl, Leinöl, Sonnenblumenöl).

Ungesättigte Fettsäuren haben biochemisch Verbindungen frei, gehen mit den gesättigten Fetten eine Verbindung ein und schleusen sie auf diese Weise aus. Sie landen dann weniger auf den Hüften. Bitte auf abgedunkelte Flaschen achten, da ungesättigte Fettsäuren lichtempfíndlich sind.

Hier nun das Rezept für’s Morgenmüsli:

Sie raspeln einen durchschnittlich großen Apfel (ich lass die Schale dran (wegen der Vitamine, die sich unter der Schale befinden! Wasche ihn allerdings gründlich.)), 100g Magerquark, 1 Teel. Distelöl oder anderes kaltgeschlagenes Öl, 1 Teel. Leinsamen, geschrotet, 1 Walnuss, gehackt, 2 Teel. Rosinen oder Cranberries.

Alternativ: 1 Pfd. Obst (keine Bananen, Datteln oder Feigen) den Vormittag über gegessen bis ca. 1 Std. vor einer Kohlehydratmahlzeit.

So geht Wunschgewicht! Viel Freude beim Zubereiten und einen beschwingten Tag!

0 Kommentare

Trackbacks/Pingbacks

  1. 5 wesentliche Schritte gegen Corona - Was können wir tun? - Therapie Schneider - […] guten Start für den Tag habe ich auf meiner Website neben meinem Ernährungskurs hier für Sie: „Morgenmüsli“. Und achten…

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.